Über uns


Der Umweltsverein „Vides biedrÄ«ba KrÅ«zes”

Eine Organisation, in der sich gleichdenkende Leute vereinigt haben, die mit Umweltsproblemen in Lettland verbunden sind: Menschen, die Felder, Wälder, Gewässer bewirtschaften, Fachleute im Umweltschutz, gesellschaftliche und Partner-Organisationen, Partner im Ausland. Diese Organisation erteilt die Bewertung über die Bedeutung der Umweltsqualität in der bialogischen Landwirtschaft , wertet aus, welchen Eindruck die staatliche Gesetzgebung auf umweltfreundliche Wirtschaftsweise hinterlässt und beschäftigt sich mit Forschung , Umwelterziehung und  Bildung zum Thema  Umwelt.


Der Hauptgrund, warum die Organisation gebildet wurde, war die Bedrohung der Volkstradition:"grün" zu wirtschaften bei heutigen Situation in der Landwirtschaft. Bei der Entwicklung weiterer Spetzialisierung in der Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischwirtschaft wird nicht an die biologische Vielfalt gedacht, nur an den Umfang der Produktion, aber so ist keine  nachhaltige Entwicklung möglich. Das Ökosystem im traditionellen lettischen landwirtschaftlichen Betrieb hat sich umweltfreundliche  selbstausreichende Exsistenz und Produktion  gesichert  und im Zentrum war der Bauernhof als der wichtigste Bestandteil des Systems. Mit  dieser Wirtschaftsweise hat  Lettland  solche Produktionsausmaβe erreicht, dass wir in ganz Europa bekannt waren. Schon in lettischen Volksliedern-„Latvju Dainas” sind  edles Verhältnis  den Naturvorgängen und der  vorhandenen natürlichen Vielfalt gegenüber  und Können  diese Vorgänge und ihre Wechselwirkung  für die Entwicklung der Produktion  zu benutzen, dokumentiert worden. Die Gegenden, die noch nicht zerstört sind, liegen oft auβer des Territoriums Natura 2000 und deshalb ist dort die Entwicklung der umweltfreundlicher Wirtschaftsweise oft bedroht. Es wird die biologische Bedeutung dieser Gegenden nicht wissenschaftlich bewertet, obwohl ökologische Vielfalt und lettische historische  Klugheit-Lebenskunde dieseBedeutung  bestätigen.


Es fehlt an Forschungen um diese Zusammenhänge zu beweisen und um diese Idee zu verteidigen. Staatliche Strukturen können oder wollen das nicht  machen. Der Umweltsverein „Vides biedrÄ«ba KrÅ«zes” tritt dafür ein und erforscht ausgewogene Wirtschaftung und Bodenbearbeitung, die den Umweltschutz und  wirtschaftliche Interessen -  Produktion  vereinigt und sich auf Volkstraditionen stützt , auf dieser Weise wird langfristige und umweltfreundlicheProduktion gesichert.


Damit man diese Ideen erfolgreicher vertretet werden kann, wird der Verein "Vides biedrÄ«ba KrÅ«zes" international gebildet, in die Organisation werden gleichdenkende  ausländische Partner herangezogen und die Bedeutung des Vereins wird auf  internationalem Niveu bestätigt.